Löschen eines „merkwürdigen“ Checkpoints unter Hyper-V 2012r2

Mir ist vor einiger Zeit durch Zufall ein merkwürdiges Phänomen über den Weg gelaufen. Ich durfte bei einem Hyper-V Gast den RAM und die VHD erweitern, dies war allerdings nicht möglich – hierzu muss man sagen, dass wir mit SCVMM2012r2 arbeiten um die Cluster und VMs zu verwalten.

Im VMM gab es keine Checkpoints zu sehen, mir wurde jedoch angezeigt das ich die Ressourcen des Gastes nicht beeinflussen kann.

Normalerweise sieht das ganze wie Folgt im Hyper-V aus

lingering1

 

Mit einem Rechtsklick wird ein Kontextmenü geöffnet

lingering2

 

 

Dies war bei besagtem Gast allerdings nicht möglich :

remove1remove2

 

 

Durch kurzes überlegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, einmal zu testen ob ein Mergeprozess über Powershell möglich ist (diese natürlich als Admin ausführen)

Get-VMSnapshot -ComputerName „HyperVHostMitBetroffenenGast“ -VMName „VMmitCheckpoint“

 

Gibt einem die Ausgabe des Checkpoints an.

 

 

Nun wird das ganze gepiped ( | ) und mit  „remove-vmsnapshot“ bearbeitet, dies ergibt folgenden Befehl.

 

Get-VMSnapshot -ComputerName „HyperVHostMitBetroffenenGas“ -VMName “ VMmitCheckpoint “ | Remove-VMSnapshot

 

Wodurch der Mergeprozess gestartet wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *